Menü

Erdgas-Hausanschluss

Nutzung des Erdgasnetzes 

Um das Erdgasnetz der  Gasversorgung Garbsen GmbH nutzen zu können, benötigen Sie einen entsprechenden Hausan­schluss (Netzanschluss), der die Verbindung zum Versorgungsnetz herstellt.

Die Allgemeinen Bedingungen für den Netzanschluss der Gasversorgung in Niederdruck sind in der Niederdruckanschlussverordnung (NDAV) und den Ergänzenden Bedingungen der Gasversorgung Garbsen GmbH zusammenge­stellt. 

Ihr Weg zum Hausanschluss:

  • Füllen Sie das untenstehende  Anmeldeformular – vorzugsweise am PC – aus oder
    fordern Sie das Anmeldeformular bei uns an: u.glenewinkel@stadtwerke-garbsen.de
  • Reichen Sie uns bitte Ihre Anmeldung mit Lageplan, Grundriss und Leistungsangaben vollständig ausgefüllt und unterschrieben ein.
  • Aufgrund Ihrer Angaben erstellen wir Ihnen ein Angebot mit einem Auftragsschreiben.
  • Nach der Rücksendung des unterschriebenen Netzanschlussvertrages durch Sie an
    uns benötigen wir bis zur Herstellung Ihres Netzanschlusses ca. 15 Werktage.
    Den Herstellungstermin stimmen wir mit Ihnen und dem Wasserverband Garbsen-
    Neustadt a.Rbge. ab. Er kann sich verzögern, sobald Genehmigungen einzuholen
    sind oder die Anschlusstrasse auf Ihrem Grundstück nicht frei zugänglich ist.
  • Ihr Installateur beantragt nach Fertigstellung Ihrer Anlage bei uns die Inbetrieb-
    setzung des Anschlusses. Zum Zeitpunkt der Inbetriebsetzung montieren wir die Messeinrichtung(en).

Download

Niederdruckanschlussverordnung

Bedingungen für den Erdgas-Netzanschluss

Folgende Verträge bilden die Grundlage für den Netzzugang und die Nutzung des Erdgasversorgungsnetzes der Gasversorgung Garbsen GmbH.

Netzanschlussvertrag

Der Netzanschlussvertrag wird zwischen dem Anschlussnehmer und den Gasversorgung Garbsen GmbH abgeschlossen. Dieser Vertrag regelt den unmittelbaren Netzanschluss einer Kundenanlage an das Erdgasversorgungsnetzes der Gasversorgung Garbsen GmbH.

Transportvertrag

Auf Grundlage des Transportvertrages zwischen dem Transportkunden und der Gasversorgung Garbsen GmbH erfolgt der Zugang zum Verteilnetz. Im Transportvertrag werden u.a. die Ein- und Ausspeisepunkte bestimmt und die Rechte und Pflichten einer Netznutzung geregelt.

Berechnung des Netzzugangsentgeltes

Das Netzzugangsentgelt bezieht sich auf einen Zeitraum von einem Jahr und setzt sich zusammen aus dem Durchleitungsentgelt und dem Entgelt für Systemdienstleistungen. Die Konzessionsabgabe und die gesetzliche Umsatzsteuer sind noch nicht enthalten, sie sind entsprechend der gesetzlichen Höhe zu entrichten.

Berechnungsgrundlage für das Netzzugangsentgelt ist die bestellte Jahresarbeit in kWh/a und die bestellte Transportkapazität in kWh/h.

Zahlungsbedingungen

Die Abrechnungszyklen für das Netzzugangsentgelt werden individuell im Netzzugangsvertrag geregelt. Der Transportkunde wird periodische Abschlagszahlungen leisten. Die Höhe der Abschlagszahlungen richtet sich nach der Höhe des Netzzugangsentgeltes und wird im Netzzugangsvertrag vereinbart.

Pflichten des Transportkunden

Der Transportkunde wird auf eigene Kosten sicherstellen, dass den stündlich ausgespeisten Mengen wärmeäquivalent und zeitgleich entsprechende Einspeisemengen gegenüberstehen.

Der Transportkunde wird verpflichtet sein, an den Einspeisestellen systemkompatibles Gas für den Transport anzustellen, das die in der Anlage "Kompatibilität" der Verbändevereinbarung festgelegten Anforderungen erfüllt. Des weiteren wird der Transportkunde nach Maßgabe der Anforderungen der Gasversorgung Garbsen GmbH sicherstellen, dass durch das eingespeiste Gas keine bestehenden anderweitigen vertraglichen Verpflichtungen bei anderen Erdgaskunden verletzt werden.

Der Transportkunde wird dafür sorgen, dass ein ständig erreichbarer Ansprechpartner benannt wird, der über die erforderlichen Fähigkeiten und Kompetenzen verfügt.

Der Transportkunde wird die finanziellen Verpflichtungen übernehmen, die sich im Zusammenhang mit dem Netzzugang z. B. durch Planung, Bau und Betrieb neuer Übernahmestationen oder Leitungen, durch Änderungsmaßnahmen an bestehenden Übernahmestationen oder Leitungen, durch Installation und Wartung neuer Messgeräte o.ä. ergeben.

Weitere Pflichten können vertraglich vereinbart werden.

Weitere Bedingungen

Die Gasversorgung Garbsen GmbH stellt Transportkunden ihr Endverteilungsnetz für Erdgas zu folgenden Bedingungen und Preisen zur Verfügung:

  • Der Transportkunde ist eine juristische Person.
  • Der Transportkunde beliefert die Abnahmestelle eines Netzendkunden im Netzgebiet Garbsen.
  • Die Abnahmestelle verfügt über eine Messeinrichtung, bestehend aus Zähler, Umwerter
    Tarif-/ Registriergerät mit Fernauslesung und einer Online- Übertragungseinrichtung.
  • Zusätzlich besteht ein gültiger Netzkunden- und Netzanschlussvertrag für den Ausspeisepunkt.

Technische Mindestanforderungen

Hier stellen wir Ihnen einige Daten zum Download zur Verfügung.

Bedingungen für den Netzzugang:


Kontakte

Anmeldung und Angebote von Hausanschlüssen Erdgas:

Ute Glenewinkel

Tel Tel 05137 7030–154


Hausanschlusserstellung, Inbetriebnahme und Messungen Erdgas:

Andreas Neef

Tel Tel 05137 7030–314


Abrechnung der Netznutzungsentgelte Erdgas

Grit Przyklink

Tel Tel 05032 897-481

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen